VITA

Der gebürtige Schwabe ist Absolvent der Abraxas Musical Akademie München, an der er 2012 sein Diplom erhielt. Während seines Studiums wirkte er in den Produktionen Carmen und My fair Lady am Freien Landestheater Bayern, in der Verkauften Braut am Staatstheater am Gärtnerplatz, in Schuhbecks Teatro und an der Bayerischen Staatsoper mit, an der er bis heute in Stücken wie Ariadne auf Naxos, Eugen Onegin, Aida, Carmen und Il Turco in Italia zu sehen ist. Außerdem übernahm er die Rolle des Bastian Mohle in David Gieselmanns Komödie Herr Kolpert. Nach seinem Studium war er bei den Luisenburg Festspielen in Wunsiedel im Stück Spamalot zu sehen und am Residenztheater München in Pünktchen und Anton. Im Theater Spessardgrotte verkörperte er die Rolle des Günter Hobel in der Schlagerkomödie Ein bisschen Spaß muss sein. Er spielte außerdem die Rolle des Freddy Eynsford-Hill in My fair Lady , die Rolle des Trollkönigs im Stück Elfenfeuer bei den Greifenstein Festspielen, war als Jünger in Jesus Christ Superstar am Theater Regensburg und als Lover und andere Rollen in The Who’s Tommy am Stadttheater Pforzheim zu sehen.

Letzten Sommer spielte er Rochefort in Die drei Musketiere und Frau Petrell und Fräulein Lola in Michel aus Lönneberga bei den Domfestspielen in Bad Gandersheim.

Zuletzt war er mit dem Alten Schauspielhaus Stuttgart auf Abstecher Tour mit dem Stück Evita, spielte erneut die Rolle des Prinzen in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel für a.gon Theaterproduktionen, war mit der Schlager-Comedy Show Ab in den Süden als Johnny unterwegs und spielte Herr Meinzinger im Kabarett- Theaterstück Parole_73.

 

Lebenslauf Thorin Kuhn als Download